Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8

Einladung zum Gespräch mit Patientenbeauftragtem d. Bundesregierung

18.11.2015:

Die Südpfalz steht vor zahlreichen Herausforderungen. Die aktuelle Politik darf dabei nicht den Blick von der ärztlichen Versorgung und Pflege wenden. Auch bei uns vor Ort gibt es tiefgehende politische Aufgaben, die Pflege und Versorgung zukunftsfähig zu gestalten.
 
Bereits Anfang diesen Jahres konnte ich mir, zusammen mit Herrn Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (Mitglied des Bundesfachausschuss für Gesundheit und Pflege im Deutschen Bundestag), vor Ort in Landau ein Bild über die großen Herausforderungen und die persönlichen Anliegen der Pflegekräfte und Ärzte machen. Zahlreiche Gäste äußerten damals, dass sie sich sehr über einen Austausch mit Herrn Staatssekretär Karl-Josef Laumann (Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege) freuen würden. Durch meine weitere politische Arbeit konnte ich Herrn Laumann für ein Gespräch in Landau gewinnen.
 
Ich freue mich sehr, Sie und alle Interessierte zu einem Gespräch mit dem Patientenbeauftragten der deutschen Bundesregierung Karl-Josef Laumann am Donnerstag, den 19.11.2015 um 13:00 Uhr im Saal des Pfarrheim Heilig Kreuz in Landau einladen zu dürfen.
 
Der Austausch zwischen Ihren beruflichen Erfahrung und meiner politischen Arbeit hat für mich hohe Priorität. Deshalb freue ich mich sehr, Sie persönlich zu unserer Informationsveranstaltung einladen zu dürfen und freue mich auf einen konstruktiven Dialog über die zukünftige Situation der Pflege.

Ihre
Christine Schneider
 
 
 
Veröffentlicht am 18.11.2015.

Christine Schneider packt an –Küchendienst beim CBF Landau

18.11.2015:

Die Landtagsabgeordnete Christine Schneider hat am 29.10. für die Bewohner, Helfer und alle Besucher des CBF bekocht. Im Rahmen ihrer Anpack-Tour besucht die Politikerin zahlreiche Einrichtung in der Südpfalz und hilft den Ehrenamtlichen und Mitarbeitern von sozialen Einrichtungen bei ihrer Arbeit.
 
„Das war schon eine Herausforderung für über 60 hungrige Besucher zu kochen und ich wollte natürlich, dass es allen schmeckt und sie satt werden“, so Christine Schneider. Und die Mühe hatte sich gelohnt, so verrieten die zufriedenen und satten Besucher.
Neben Salat der Saison gab es frische Spätzle und Putengeschnetzeltes in Champignonsoße.
„Die Vorbereitungen haben mir schon großen Spaß bereitet, aber der Höhepunkt war ohne Frage das gemeinsame Essen mit den Besucherinnen und Besuchern des Clubabends des CBF“, so die sichtlich geschaffte und glückliche Köchin.
 
Christine Schneider wollte aber auch ihrem Engagement als Landtagsabgeordnete nachkommen und informierte sich bei dieser Gelegenheit bei den Menschen über die aktuelle Situation der Pflege und die ehrenamtliche Arbeit. „Ich möchte mit meiner Arbeit in der Küche meine Dankbarkeit und den tiefen Respekt den zahllosen Helfern des CBF in Landau ausdrücken. Die Menschen gehen alle sehr liebevoll miteinander um und beweisen, dass ein gutes Miteinander in unsere Gesellschaft möglich und nötig ist“, so Christine Schneider. Ein Höhepunkt zum Abschluss sei die spontane Einlage der Gesangsgruppe des CBF gewesen, die Christine Schneider einige Lieder ihrer Weihnachtsprobe zum Besten gaben.
 
Ein gelungener Abend ging für die südpfälzische Landtagsabgeordnete jedoch nicht ohne eine Zusage zum nächsten Kocheinsatz beim CBF in Landau zu Ende. Neben den Speisen spendete Christine Schneider als Vorsitzende des Fördervereins „Christine Schneider hilft e.V.“ am Abend insgesamt 300€ dem Club Behinderter und ihrer Freunde in Landau.
 
 
Veröffentlicht am 18.11.2015.

Besuch des Südfrüchte Gartens in Rhodt

18.11.2015:

Christine Schneider packt an: Besuch des Südfrüchte-Gartens Rhodt unter Riedburg
 
Im Rahmen ihrer Sommertour arbeitete Christine Schneider, MdL, im Südfrüchte-Garten in Rhodt mit. Werner Havekost, der den Garten anlegte und seit dem pflegt, zeigte Christine Schneider welche Schätze sein Garten birgt und welche Mühe und Arbeit er in den Garten investiert.
„Für mich ist der Südfrüchte-Garten ein ganz besonderes Idyll in der Südpfalz. Bereits bei betretend dieses Gartens ist es, als würde man in eine andere Welt eintauchen“, so Christine Schneider.
Der Arbeitseinsatz zeigte auch, welche Arbeit die Erhaltung des Gartens mit sich bringt. „Es ist immer wieder schön Menschen wie Werner Havekost zu treffen. Er bringt so viel Elan und Engagement für die Erhaltung und die Pflege des Südfrüchte-Gartens auf und bereichert damit das gesamte dörfliche Leben in Rhodt“, so Christine Schneider.
 
Besonders würde sie sich freuen, wenn noch mehr ehrenamtliche Helfer Herrn Havekost bei der Arbeit im Garten unterstützen würden. Bei Interesse können engagierte Bürger jeden Samstag bei der Arbeit im Garten helfen.
 
Veröffentlicht am 18.11.2015.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8